Oktober 6

Bewerbungsgespräch – Meine schrägsten Erlebnisse mit Bewerbern

Wahrscheinlich gab es in den letzten 10 Jahren noch einige Bewerbungsgespräche (Bewerbungssituationen) mehr, die wirklich skurril waren. Aber an diese 3 erinnere ich mich besonders gut.

Bewerbungsgespräch - Meine lustigsten Erlebnisse:

Erlebnis 1 - Mitch, der Rettungsschwimmer vom Badesee

Platz eins geht an einen Bewerber, der dürfte direkt vom See gekommen sein. Er ist in Badehose, eindeutig nicht mehr ganz frischem Hawaii-T-Shirt und FlipFlops mit seiner ausgedruckten Bewerbungsmappe ins Bürogebäude gestapft. Hat sich beim Empfang durchgefragt, wo ich zu finden bin und hat mich direkt im Büro besucht.

Der Herr, nennen wir ihn Mitch – den Rettungsschwimmer vom Badesee – meinte dann zu mir, er wäre jetzt da. Er möchte sich bewerben, hat seine Unterlagen gleich mitgebracht und wir könnten doch sofort ein Bewerbungsgespräch machen.

BITTE NICHT NACHMACHEN! – Hat leider nicht funktioniert. Wurde eine Absage.

Erlebnis 2 - Stolz & Vorurteil

Platz Nummer zwei geht an einen Bewerber, mit dem anhand halbwegs passabler Unterlagen ein Erstgespräch geführt worden ist. Der Lebenslauf war OK, aber nicht ganz einwandfrei. Ein paar Lücken waren drin.

Im persönlichen Gespräch hat sich sehr rasch herauskristallisiert, dass der Bewerber überhaupt nicht zum Unternehmen bzw. zur ausgeschriebenen Stelle passt und er bekam kurz darauf eine Absage. Diese wollte er aber nicht gelten lassen und hat alle möglichen Verschwörungstheorien über die Personalarbeit und HR-Mafia aus dem Hut gezaubert. Mehrere Anrufe und Drohungen gegen einzelne Personen und das Unternehmen folgten.

Fazit: BITTE NICHT NACHMACHEN! – Auch das hat nicht zum Erfolg geführt. Wurde eine Absage und ist haarscharf an einer Anzeige vorbeigeschrammt.

Erlebnis 3 - Die nicht vorhandenen (Sprach-)Kenntnisse

Platz drei geht an einen Kandidaten, der eine einwandfreie Bewerbung in deutscher Sprache hereingeschickt hatte. Man muss dazu sagen, eine der Voraussetzungen für die Stelle waren sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Der Lebenslauf las sich interessant und wir luden den Kandidaten ein.

Nachdem er telefonisch nicht gut erreichbar war, lief die Terminvereinbarung über E-Mail. Unsere Überraschung war sehr groß, als uns auf einmal ein Kandidat gegenüberstand, der zwar perfekt Englisch sprach – leider kaum Deutsch.

Wir führten das Gespräch der Höflichkeit halber auf Englisch und versuchten immer wieder auf die Deutschkenntnisse zu kommen, bis der Kandidat uns erzählte, dass seine Tochter die Unterlagen und E-Mails für ihn geschrieben hatte, er aber hoffte, dass er uns dennoch überzeugen kann.

Auch das führte am Ende zu einer Absage. Lügen haben kurze Beine. BITTE NICHT NACHMACHEN!

bewerbungsgespräch

Wenn du wissen willst, wie du dich am besten auf ein Bewerbungsgespräch bzw. auf eine Bewerbung vorbereitest, wie deine Unterlagen genau so überzeugen wie du selbst, dann schau‘ dir auch meine anderen Blogartikel an und nutze meine zur Verfügung gestellten GRATIS Downloads. Oder melde dich direkt für ein Bewerbungscoaching!

Quick Guide - Bewerbungsunterlagen (inkl. Textbausteine)

Mein Baukastensystem mit Formulierungsvorschlägen für dich!

bewerbungsschreiben

5 Anfängerfehler, die viele Bewerber machen.

und leider dafür sorgen, dass die Bewerbungsunterlagen sofort im Papierkorb landen.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Fragen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage!