August 30

Führungskräfte Training – Bist du bereit fürs Leadership des 21. Jahrhunderts?

Führungskräfte Training - Mehr und mehr zerbröckeln im letzten Jahrzehnt Hierarchien in der Führung. Alteingesessene Führungskräfte stehen vor der Herausforderung, dass sie immer weniger hierarchisch und autoritär führen sollen, sondern mit mehr Wertschätzung, mehr Empathie, mehr entgegengebrachtem Vertrauen und mehr Eigenverantwortung der Mitarbeiter.

Viele Unternehmen haben eine sehr diverse Workforce mit unterschiedlichen Ansprüchen. Das Führen wird komplexer – und irgendwie einfacher zugleich, sofern man der Typ dazu ist.

Fakt ist, dass immer noch viele Arbeitnehmerkündigungen das Resultat nicht passender, bzw. schlechter Führung sind. Die Bedeutung zielgruppengerechter Führung steigt daher weiter.

Job-HR
  • Doch was ist gute Führung? 
  • Wodurch ist sie gekennzeichnet?
  • Was macht eine gute Führungskraft aus?
  • Und wie schafft man die Transformation hin zum Führen des 21. Jahrhunderts?
  • Was braucht es, um erfolgreich zu führen?
Führungskräfte Training
Leadership im 21. Jahrhundert

Führungskräfte Training - Hier die 7 wesentlichen persönlichen Kompetenzen:

  1. 1
    Respekt & Vertrauen: Nur wenn du deinen Mitarbeitern mit Respekt begegnest, sie nicht bevormundest wie Kinder und ihnen in ihren Jobs auch ein gewisses Vertrauen fachlicher Natur entgegenbringst, können sie ihr volles Potenzial entfalten. Nur dann erntest du auch Respekt und Vertrauen.
  2. 2
    Walk the talk: Sei berechenbar und halte dein Wort. Sorge für Handschlagqualität.
  3. 3
    Kommunikation & Offenheit: No hidden agendas! Sorge für klare, offene, transparente Kommunikation. Kommuniziere zielgruppengerecht und bereite Informationen so auf, dass sie für dein Team verständlich und verdaubar sind. Sei auch betreffend deine eigene Motivation und deine Motive offen. Kommuniziere unmittelbar und warte nicht darauf, dass der Buschfunk das für dich erledigt. Auch wenn es nicht immer gute Nachrichten sind.
  4. 4
    Beobachtungsgabe: Nimm dich manchmal bewusst aus einer Situation heraus und beobachte, als ob du ein Außenstehender wärst. Du wirst überrascht sein, wieviel näher an die Lösung einen die Meta-Ebene bringen kann.
  5. 5
    Sich selbst zurücknehmen: Gib‘ die Lösung nicht immer vor. Binde dein Team in die Lösung ein. Die Mitarbeiter sind Spezialisten in ihren jeweiligen Fachbereichen. Mach dir das zu Nutze. Stehe jedoch als Sparring Partner jederzeit zur Verfügung.
  6. 6
    Dynamik rausnehmen: Die Arbeitswelt und das globale Unternehmertum drehen sich gefühlt immer schneller. Bei manchen Problemen oder Aufgaben lohnt es sich jedoch, bewusst die Hektik herauszunehmen, um am Ende bessere Ergebnisse zu erzielen.
  7. 7
    Wertschätzendes Feedback & Bestätigung: Ein wichtiger Faktor der Führung ist die klare Kommunikation von Erwartungen und im Nachgang auch das Geben von Feedback. Wertschätzende Kritik und wohltuendes Lob, das ist es, wonach sich die meisten sehnen. Erfolge gehören gesehen und gefeiert. Bei misslungenen Manövern kann man aber auch Kritik in der richtigen Ton- und Gangart geben.
Job-HR

Wenn eine Führungskraft außerdem Vorbild ist, es versteht zu fordern und zu fördern, ihre Mitarbeiter zur Kreativität (out-of-the-box-denken) anregt und persönliches Wachstum fördert, dann stehen alle Türen zum agilen Führen des 21. Jahrhunderts offen.

Führungskräfte Training

Agile Führung kennzeichnet sich in folgenden 5 Merkmalen:

  1. 1
    SINNGEBUNG: Sowohl Mitarbeiter als auch Führungskräfte sehen einen Sinn in ihrer Tätigkeit. Der Sinn steht vor dem Profitdenken. Nur wenn sich die Führungskraft auch um die Sinnfragen des Teams kümmert, wird die Führungskraft auch als echte Unterstützung gesehen.
  2. 2
    NETZWERKE NUTZEN: Anstatt sich von Hierarchien abschrecken zu lassen, geht es hin zum Netzwerken. Netzwerke sind wertvoll. In der eigenen Organisation genauso wie außerhalb. Austausch & Wissenstransfer sind das Ziel.
  3. 3
    BEFÄHIGUNG statt Kontrolle. Eine gute agil agierende Führungskraft befähigt ihre Mitarbeiter, anstatt sie klein zu halten und mit Kontrolle einzuschüchtern. Wohin muss ich meinen Mitarbeiter entwickeln, welche Skills braucht er, wo bekommt er die, damit er diese und jene Tätigkeiten eigenverantwortlich erledigen kann.
  4. 4
    TRIAL & ERROR statt Langfristplanung. Immer mehr – auch große Unternehmen – wollen wieder zurück zu einer Art Startup-Mentalität. Anstelle von trägen Langfristplanungen gibt man dem Trial&Error-Prinzip wieder mehr Platz und kann so überraschend schnell zu Ergebnissen kommen.
  5. 5
    TRANSPARENZ – SHARING IS CARING: Wissen und Informationen werden geteilt. Es wird vermehrt über gemeinsame Plattformen, allgemeine Ordner und Co-Working-Tools gearbeitet. Tools wie Ideenplattformen und Themenspeicher boomen.

Alle diese persönlichen Führungskompetenzen und auch diese agilen Führungswerte unterstützen die Selbstorganisation von Teams und die Eigenverantwortung von Mitarbeitern. – Denn nur wer das Gefühl hat, wichtiger Teil der Lösungsfindung zu sein, der wird sich auch mit viel Einsatz beteiligen.

Viel Spaß beim Reflektieren & Ausprobieren!

Ihre Möglichkeiten mit mir zu arbeiten:

Führungskräfte Training

Das Führen von Mitarbeitern ist ein Handwerk, das gelernt und integriert werden muss. Theoretische Ansätze bringen einen hier nicht weiter. Es geht um Anwendung und um praxisrelevante Tools, die den Führungsalltag erleichtern und beflügeln.

Führungskräfte Training

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Trennungsprozesse professionell & wertschätzend gestalten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Fragen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage!